Begleithundesport

Der Begleithundesport ist eine der bekanntesten und beliebtesten Hundesportarten in Österreich. Sie verlangt vom Hund keine speziellen, sportlichen Leistungen, im Vordergrund stehen vielmehr Arbeitsfreude, Konzentrationsfähigkeit, Gehorsam und Gewandtheit des Hundes. Diese Sportart ist für jede Rasse und jede Größe des Hundes geeignet.

Begleithundesport ist eine schöne Freizeitbeschäftigung, die sowohl von Jugendlichen als auch von Senioren ausgeführt werden kann. Bei der Führung eines Begleithundes wird die Verbindung zwischen Mensch und Hund in einem hohen Maß gefördert.

Beim Begleithunde-Training wird der Hund in erster Linie in Gehorsamsübungen ausgebildet, daher ist eine Begleithundeprüfung für jeden Hundehalter empfehlenswert.

Die Ausbildung zum Begleithund erfolgt in mehreren Stufen. Nachdem Sie mit ihrem vierbeinigen Freund die Basisausbildung abgeschlossen haben (Welpenkurs, Junghundekurs, Anfängerkurs), müssen Sie zunächst die Grundstufe der Begleithundeprüfung (BH) mit Verhaltenstest (VT) ablegen. Diese Prüfung ist Voraussetzung für die Teilnahme an allen, weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport, egal in welcher Sportart.

 

Anschließend können die Prüfungen IBGH-1 (leicht), IBGH-2 (mittel) und IBGH-3 (schwer) in aufsteigender Reihenfolge nach Internationaler Gebrauchshunde-Prüfung (IGP) abgelegt werden. Der Hundeführer lernt in dieser Sportart, wie er seinen Hund an der Leine zu führen hat, Schrittfolgen und Wendungen ohne Leine, Sitzen, Ablegen und Stehen aus der Bewegung, Bringen auf ebener Erde und über eine Schrägwand, das Voraussenden des Hundes mit Hinlegen sowie die Ablage des Hundes unter Ablenkung. Der ÖBK bietet in seinen Orts- und Landesgruppen diese Ausbildung an. Details erfahren Sie auf der Homepage ihrer Landesgruppe oder beim zuständigen Ausbildungswart.

 

Im Begleithundesport werden auch zahlreiche Wettbewerbe (Turniere) durchgeführt. Sehr häufig werden diese Veranstaltungen in allen drei Leistungsklassen angeboten (IBGH-1 bis IBGH-3). Höhepunkt sind sicherlich die ÖKV Landesmeisterschaften für Begleithunde (sehr häufig in Kombination mit anderen Sportarten wie Fährtenhunde und Gebrauchshunde) und natürlich die ÖKV IBGH-Siegerprüfung (Staatsmeisterschaft), in der sich Hunde aller Rassen messen und die jährlich ausgetragen wird. Die Termine für diese Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Homepage, oder dem Aushang Ihrer Landesgruppe, falls es sich um regionale Veranstaltungen handelt.